Vom Tellerrand aus hat man eine fantastische Sicht auf ein gesünderes Leben!

Unser Körper steht im permanenten Einklang mit sich selbst. Gesundheit ist das perfekte Zusammenspiel von  Ernährung, Bewegung, Entspannung, Psyche und Umwelt. Wird dieses Gleichgewicht gestört (wie beispielsweise durch Stress, Fehlernährung, einseitige oder zu wenig Bewegung) entstehen Beschwerden oder Krankheiten.

 

Während die klassische Schulmedizin durch Ihre symptomorientierte Betrachtungsweise immer öfter an ihre Grenzen stößt, wird eine natürliche und ganzheitliche Betrachtungsweise immer bedeutsamer. 

 

Mein Anliegen ist es, Dir die Vielzahl von Alternativen aufzuzeigen, die Dich  auf natürliche Weise wieder zurück in ein gesundes Gleichgewicht bringen.

 

Wage doch mal einen Blick über Ihren Tellerrand! Entdecke und vertraue  Deinen Selbstheilungskräften und nutze die Heilkraft der Natur um ein langes und natürlich gesundes Leben zu genießen.

 

Ich freue mich darauf, Dich auf Deinem Weg zu begleiten.

 

 

 

 

 

Auf Grund der vermehrten Anfragen zum Thema Immunsystemstärkung in Zeiten von Corona hier meine persönliche Empfehlung:

 

1. Das menschliche Immunsystem besteht u.a. aus Eiweiß. Hohes Gesamt-Eiweiß im Blut fördert das Immunsystem, niedriges Eiweiß schwächt das Immunsystem.  = mehr gesundes Eiweiß essen.

Mind. 100 Gr/Tag. (Hülsenfrüchte, Soja, Quark, Biofleisch...)

 

2. Weiterhin müssen die Spurenelemente wie Zink, Selen und die Vitamine wie Vitamin C und D im oberen Normbereich liegen. Warum erwischt uns die Grippewelle meist zum Ende des Winters? Nicht zuletzt weil die letzten Vitamin D-Reserven dann aufgebraucht sind. (täglich Vitamin, C, Zink, Selen und Vitamin D supplementieren)

 

3. Täglich 20 Minuten Bewegung an der frischen Luft !!!

 

4. Unterschätzt werden immer unsere Gedanken, Gefühle und Ängste, die unser Immunsystem aktiv stärken oder aber schwächen. Bei allen die Klopapier und Nudeln hamstern wird es schwächer sein als bei denen, die sich bewegen und auf optimierte Blutwerte achten.

 

Wichtig ist es, sich beizeiten um das Immunsystem zu kümmern und nicht erst wenn sich ein neuer Virus verbreitet. Wenn man sich trotz allem etwas eingefangen hat, sollte man auf die natürlichen Reaktionen des Körpers vertrauen. Die natürliche Reaktion heißt Fieber. Denn wenn die Körpertemperatur nur um 1 Grad steigt, verdoppelt sich bereits die Abwehrkraft des Immunsystems. Da wir gegen Viren wie Corona ohnehin kein Medikament besitzen, sollte man nicht als erste Maßnahme zuhause oder in der Klinik gleich das Fieber senken! Das begünstigt nur die Viren und schwächt die Abwehr.

 

In schweren Fällen empfehle ich die hoch dosierte Vitamin C-Zufuhr. Das mache ich bei meinen Klienten schon lange. Soeben wurde in China über Erfolge der Hoch-Dosis-Vitamin C-Therapie (bis zu 30 Gramm/Tag) berichtet. Beim Klinikpersonal in Süd-Korea wurde zusätzlich erfolgreich Vitamin C oral substituiert.

 

Bleibt alle gesund und gelassen!

 

 

Nadia Rosomm

 

  • Ganzheitliche Gesundheitsberaterin (IHK)
  • Ernährungscoach  (IHK)
  • Kursleiterin Gewichtsreduktion (AGL)
  • Vitalstoffberaterin (AGL)
  • Schmerz - und Bewegungstherapeutin  nach Liebscher & Bracht
  • Zertifizierte Faszientrainerin 
  • Nordic-Walking Instructor